Selbstbestimmtes Sterben

Mittwoch, 27. Oktober, 14 Uhr, Evangelisches Zentrum Rapperswil (EZRA), Zürcherstrasse 40.

Selbstbestimmtes Sterben ist in unserem Gesundheitssystem längst zum Normalfall geworden. Lebensverlängernde Massnahmen ja oder nein, diese Frage muss häufig beantwortet werden, bevor jemand sterben kann.

Eine seltenere, kontroversere Form selbstbestimmten Sterbens ist der begleitete Suizid (z.B. Exit).

Was ist von dieser Option zu halten? Wie ist sie rechtlich, ethisch und religiös zu beurteilen? Davon soll in dieser Veranstaltung die Rede sein.

Referent: Dr. Heinz Rüegger, Theologe, Ethiker und Gerontologe, Zürich

Zurück