Das vielfältige Senior*innen-Programm von P60+

Stausee Zervreila bei Vals

Die Veranstaltungen von P60+ für unsere Senior*innen planen wir bewusst nach inhaltlichen Schwerpunkten. Die gute Mischung von Bildung, Unterhaltung und Reisen ermöglichen ein vielfältiges Programm. Wir greifen Aktuelles und auch dem Leben nahe kommende Themen auf und thematisieren diese. Alle Veranstaltungen konnten nach den Sommerferien dank der Schutzmassnahmen durchgeführt werden.

Vor 60 Jahren wurde erstmals «Mani Matter» im Radio gespielt. Andreas Aeschlimann interpretierte seine Chansons authentisch und originaltreu am 19. August. Der Unterhaltungswert war einmalig. Man hätte meinen können, Mani Matter selbst wäre anwesend.

Jetzt, wo die Tage spürbar kürzer werden, steigt das Bedürfnis in Sicherheit leben zu können. Deshalb luden wir die Kapo SG ein. Sicherheitsberater Wm Urs Bücheler und Christian Rudin, Leiter der Region Linthgebiet/Toggenburg, vermittelten Tipps, wie wir uns schützen können z.B. vor Trickdiebstahl, Enkeltrick, Einschleichdiebstahl oder angeblichen Geschäften an der Haustür. Dass Bildung im Alter sowohl inhaltlich relevant, als auch unterhaltsam sein
kann, haben die Referenten ausgezeichnet bewiesen.

Vom 19. bis 25. September bereisten 26 Senior*innen die Region Flims. Kleine Wanderungen sowie Tagesausflüge, z.B. nach Vals und dem Stausee Zervreila, ins Hochtal Bargis oder in die Rheinschlucht, bildeten die Höhepunkte. Auf der Heimreise besuchten wir das mit dem Wakker-Preis ausgezeichnete Weindorf Fläsch. Wie ein roter Faden begleitete uns das Wochenthema «Wasser und Steine» in den täglichen Inputs.

Die nächste ökumenische Senior*innen-Ferienwoche findet vom 18. bis 24. September 2021 in Interlaken statt.
Diakon Jürg Andrin Hermann

Zurück