Vorschau zur Verabschiedung von Pfarrerin Simone Brandt

Seit September 2010 war Pfarrerin Simone Brandt-Bessire mit dem Pfarramt der Église française im Auftrag der St. Galler Kantonalkirche betraut. Regelmässig hielt sie in St. Gallen Rapperswil und Rorschach Gottesdienste. Sie brachte als Pfarrerin und Seelsorgerin einen beachtlichen Erfahrungsschatz mit aus ihren Auslanderfahrungen bei den Waldensern in Uruguay, durch ihre Tätigkeit als Religionslehrerin am Gymnasium Pruntrut und als dortige Spitalpfarrerin, schreibt Paul Strasser Mitglied des Conseils d'Église in der Mai-Ausgabe des St. Galler Kirchenboten. Mit ihrem welschen Charme habe sie manche Türen und Herzen geöffnet. Im Gottesdienst vermochte sie als begnadete Predigerin ihre Gemeinde persönlich anzusprechen. Bald tritt sie ihren wohlverdienten Ruhestand an. Pasteur Rédouane Es-Sbanti aus Montpellier wird als ihr Nachfolger das Amt übernehmen.

Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Rapperswil-Jona bedankt sich bei Pfarrerin Simone Brandt für ihren grossen und engagierten Einsatz und lädt Mitglieder wie Freunde der Église française und lokalen Kirchgemeinde am Sonntag, 29. Mai, 19.00 Uhr zum Abschiedsgottesdienst in der reformierten Kirche Rapperswil und anschliessend zur persönlichen Verabschiedung mit Apéro im Evangelischen Zentrum Rapperswil ein.

Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Rapperswil-Jona bedankt sich bei Pfarrerin Simone Brandt für ihren grossen und engagierten Einsatz und lädt Mitglieder wie Freunde der Église française und lokalen Kirchgemeinde am Sonntag, 29. Mai, 19.00 Uhr zum Abschiedsgottesdienst in der reformierten Kirche Rapperswil ein.

Zurück