Vortrag und Vernissage 75 Jahre HEKS

«Eine andere Welt ist möglich»- aber wie?

Mittwoch, 18. August 2021, 19.30–21.00 Uhr

Ort: Evangelisches Zentrum Rapperswil

Vernissage zur Foto-Ausstellung mit dem HEKS Präsidenten Walter Schmid

Der Einsatz für eine gerechtere und menschlichere Welt ist das Ziel der Arbeit von HEKS. Durch die Fusion mit dem Sammelwerk “Brot für alle’ wird das HEKS zum bestimmenden Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz. Walter Schmid ist Präsident des Stiftungsrats. Der Jurist und Rechtsanwalt ist in der Schweiz seit vielen Jahren bekannt für sein soziales Engagement.

Bereist 1982 übernahm er die Leitung der Schweizerischen Flüchtlingshilfe. Später leitete er das Amt für Jugend und Sozialhilfe der Stadt Zürich, bevor er Rektor der Hochschule Luzern für Soziale Arbeit wurde. Sozial- und Migrationspolitik gehören zu seinen thematischen Schwerpunkten. Viele Jahre war er Präsident der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe, SKOS, die unter anderem die Richtlinien für die Sozialhilfe in der Schweiz verantwortet. Als Vizepräsident der Eidgenössischen Kommission für Ausländerfragen war er massgeblich am Aufbau der Integrationsarbeit im Migrationsbereich beteiligt, wie sie HEKS heute im Inland leistet.

Walter Schmid wird ein Referat halten und sich den Fragen des Publikums stellen. Moderation Pfr. Heinz Fäh.

Kontaktperson

Heinz Fäh

055 210 16 54

Zurück