Ökumenische Fastenwoche

WAS BRAUCHST DU?
7 Tage ohne Nahrung, ohne TV, Smartphone, Alkohol oder worauf immer wir verzichten, ist ein Akt der Selbstüberwindung.

Das diesjährige Motto der ökumenischen Fastenwoche «All you need…» lädt dazu ein, innezuhalten und wahrzunehmen, was wir in unserem Alltag wirklich brauchen. Genügen «Luft und Liebe» oder reichen «Wasser und Brot»? Egal ob wir in der Fastenwoche 7 Tage auf feste Nahrung, TV, Kaffee, Süsses oder etwas anderes verzichten: Der Unterbruch der Gewohnheiten schafft Freiraum, sich auf das Wesentliche des Lebens zu besinnen.

Planen Sie Ihre persönliche Fastenzeit und wählen Sie eine der drei Möglichkeiten aus:
Verzicht-Fasten:
Während einer selbst bestimmten Zeit verzichten Sie auf bestimmte Lebens- oder Genussmittel, elektronische Medien oder eine selbstgewählte Aktivität.
Saft-Fasten:
Dies ist eine etwas abgemilderte Form des strengeren Voll-Fastens. In dieser Woche nehmen Sie nur Obst- und Gemüsesäfte, Tee und Wasser zu sich.
Voll-Fasten nach Dr. Buchinger/Dr. Lützner:
Sie trinken vor allem Tee und Wasser und kleine Mengen Obst- und Gemüsesäfte sowie fettfreie/salzarme Gemüsebouillons, dazu als Highlight – ein wenig Honig.

Folgend die aktuellen Angaben zur Woche:
Gottesdienst zur Eröffnung
Freitag, 12. März, 20.00 Uhr, EZRA

Gottesdienst zum Fastenbrechen
Donnerstag, 18. März, 19.45 Uhr, Kirche Maria Himmelfahrt Jona

Auf das Fastenfestmahl müssen wir Corona bedingt leider verzichten – es wird aber eine kleine Überraschung geben.

>>Die Fastenwoche findet statt. Die geplanten Ateliers können jedoch nur durchgeführt werden, wenn die behördlichen Auflagen dies erlauben. Über Änderungen werden die angemeldeten Personen kurzfristig informiert.<<

Während der Woche werden folgende Ateliers angeboten:
Morgenfrüh-Meditationen
Fit in den Tag
Pilgern um den Zürichsee mit spirituellen Impulsen
Zwischenhalt am Mittag
Bibel getanzt
Pilgern in den Abend – zwischen weissem und schwarzem Feuer.

Anmeldeschluss: 15. Februar
Anmelden oder das ausführliche Programm unverbindlich anfordern bei:
Pfarreisekretariat, Barbara Streule, 055 225 78 00,
Weitere Auskünfte erteilen:
Pfarrer Heinz Fäh, 055 210 16 54, oder Werner Sutter, Pfarreibeauftragter, 055 225 78 31,

Zurück