Abschied und Dank an Aurelia Wick

Liebe Aurelia

Seit Juli 2010 hast du sehr aktiv als Kirchenvorsteherin für das Ressort Liegenschaften gewirkt und in deiner Amtszeit viel bewegt. Unsere Liegenschaften haben sich verändert und sind dank dir gewiss viel schöner geworden. Mit besonderer Sorgfalt hast du Wert darauf gelegt, mit dem wirtschaftlichen Einsatz von Mitteln nicht nur auf Funktionalität zu schauen, sondern auch auf Ästhetik. Mit einem ausgeprägten Gespür für die Gestaltung hast du zur grossen Bereicherung unserer Liegenschaften beigetragen.
Gestartet bist du gleich mit der Neugestaltung des Liturgieraums im EZJ, welche du von deinem Vorgänger übernommen und umgesetzt hast. Das Pfarrhaus an der Kirchstrasse 46 erfuhr eine Dachsanierung und gleichzeitig notwendige Reparaturen.
Ein grosser Einsatz war die Sanierung des EZRA, wo deine kompetente Planung, Organisation und Durchführung entscheidend für das gute Resultat war. Dank sparsamen Renovationen befindet sich das Haus heute in grossen Teilen immer noch im Originalzustand. Wir haben Freude am EZRA. In deine Amtszeit fällt auch der Baurechtvertrag mit der HSR Hochschule für Technik Rapperswil, welche in Studentenwohnheim erstellt hat – nun haben 100 Studenten/innen eine Wohnmöglichkeit. Die nächste Etappe steht schon bevor. Wir denken an viele realisierte kleinere Projekte hinsichtlich unserer Liegenschaften – auch hier hast du eine grosse Tatkraft an den Tag gelegt.
Der letzte Höhepunkt deiner Amtszeit ist die Neugestaltung des Foyers im EZJ. Das neue Zentrum ist nun ein Haus der Begegnung und darauf sind wir alle stolz. Mit grosser Umsicht und mit Fokussierung auf die Ziele, hast du entscheidend zur Realisation beigetragen. Wir danken dir herzlich im Namen unserer Kirchgemeinde.

Die Kirchenvorsteherschaft

Seit Juli 2010 hat Aurelia Wick sehr aktiv als Kirchenvorsteherin für das Ressort Liegenschaften gewirkt und in ihrer Amtszeit viel bewegt.

Zurück