Vor der Tür

«Gell, Mama, wenn eine Flüchtlingsfamilie vor unserer Tür steht, dann nehmen wir sie schon auf, oder?» Durch die Frage meiner Tochter bewegt sich etwas in meinem Kopf. Woher kommt die Familie vor unserer Tür? Welchen Weg haben sie schon hinter sich? Sind sie mit dem Schiff gekommen, sind sie gelaufen? Was haben sie auf der Flucht erlebt? Warum haben sie ihr Land verlassen? Sind Mutter und Vater dabei? Wie viele Kinder haben sie? Und jetzt, wo sie schon vor unserer Tür stehen … Bin ich bereit, ihnen unser Haus, unser Leben zu öffnen? Meine Tochter wird ungeduldig. Kann ich ihre Frage mit «Ja» beantworten? Ich grüble immer noch. Während ich noch nachdenke, antwortet Jesus für mich:
«Wer ein Kind aufnimmt, nimmt mich auf.»
(Markus 9, 37)

Text: Katharina Hiller Frank | Foto: Schweizerischer Weltgebetstag

«Wer ein Kind aufnimmt, nimmt mich auf.» (Markus 9, 37)

Zurück